Soziale Berufe | extra 3 | NDR


Xai do
Xai do

Jeder Beruf erfühlt eine Funktion. Wenn es den Buchhalter nicht gebe, dann würden mehr Unternehmen Pleite gehen, da niemand die finanzielle Lage überblicken kann. D.h. Leute verlieren ihre Arbeit und landen schlimmstenfalls auf der Straße. Nur weil Wirte/Ingenieure/Handwerker etc den Menschen nicht direkt helfen, sind sie noch lange nicht asozial. Ohne diese Berufsgruppen, hätten wir keine sozialen Arbeiter, weil diese damit beschäftigt wären sich selber zu versorgen. Und nur weil ein Beruf "sozial" ist, heißt es nicht, dass die Person ihren Job auch "sozial" ausführt. Wenn ich an einige Lehrer an meiner alten Schule denke, bekomme ich immer noch Alpträume. Und ich habe zahlreiche Ärzte gesehen, denen das wohl befinden scheiß egal war, und lediglich auf Profit aus sind. Ich könnte kotzen wenn ich sehe, dass sich Leute über das Gehalt eines Ingenieurs/Informatikers/sonstig "asoziale" Berufe beschweren.

Vor 6 Tage
Cynzed
Cynzed

Mein Beruf ist auch ein Sozialberuf... Gruß von der Handwerker Abteilung 🤙

Vor 10 Tage
May the Science be with You
May the Science be with You

Schlimmer ist es nur noch im Bereich Umwelt und Tierschutz. Da erwartet man praktisch, dass man freiwilling umsonst arbeitet und teils schlimmer noch, dass man selber zahlt um helfen zu dürfen.

Vor 21 Tag
daV bOz
daV bOz

😰

Vor 22 Tage
Neon
Neon

Ich geh zur Berufsberatung XD

Vor 23 Tage
ItsNikoHIMself
ItsNikoHIMself

WO BITTE muss man die Erzieher Ausbildung selber bezahlen? 😂😂😂

Vor 23 Tage
Fjanzes Aventurien
Fjanzes Aventurien

Bei Manchen auch streng genommen 5 Jahre

Vor 26 Tage
brenn fett
brenn fett

Ich will kein Spielverderber sein, aber das Jobcenter bezahlt regelmäßig für viele Azubis die gesamte Erzieherausbildung entsprechend Alg2, zumindest in Frankfurt.

Vor 26 Tage
Flammeneis :D [AUT]
Flammeneis :D [AUT]

Mache gerade die 5-Jährige Basop in Österreich 😂

Vor 26 Tage
fallen Timo
fallen Timo

Naja, also ich bin grad in der Altenpflegeausbildung und kenne dementsprechend viele ausgelernte examinierte Altenpfleger. Also reich wird damit nicht aber die verdienen schon nicht schlecht... Und man muss auch nicht zwangsweise für eine Erzieher Ausbildung zahlen... Nur an Privatschulen... Zumindest in Schleswig-Holstein....

Vor 27 Tage
Thomas Sossong
Thomas Sossong

Je unwichtiger der Job, desto mehr verdient man...hat sogar neulich ein Unternehmensberater mit einem horenden Gehalt gesagt. Zur Agentur für Arbeit: Ich durfte jetzt schon 3x die Leute dort kennenlernen und es hat nichts...aber auch gar nichts gebracht. Keiner der Berater hat Ahnung von den Berufen die er da vermittelt. Die letzte Beraterin...menschlich durchaus nett und freundlich...wollte mich auf eine "Weiterbildungs-Maßnahme" schicken, damit ich "ISP lernen kann". Ich musste ihr dann zweimal erklären, dass man Internet Service Provider nicht lernen kann...sie hat eisern im Katalog weiter gesucht. Die Vorschläge auf die ich mich bewerben musste waren über zwei Jahre alt und die meisten davon waren Arbeitsvermittler ohne konkretes Stellenangebot. Meine neue Stelle habe ich dann selbst in der örtlichen Zeitung gefunden. Das ist für mich also eher die Agentur für Selbstbeschäftigung.

Vor 27 Tage
mc2w
mc2w

puhh.. dachte immer mein Zahnarzt hat wohl Geld, weil er einen ganzen Fuhrpark an Sportwagen hat. Wie man sich doch täuschen kann. Werde ihm demnächst mal ein paar Scheine zustecken, damit er seine armen Kinder ernähren kann..

Vor 27 Tage
Felina Teh
Felina Teh

Das macht mir Angst... Ich will nämlich auch in einen sozialen Beruf...

Vor 27 Tage
Odin 1906 marv
Odin 1906 marv

Es ist gefährlich die Wahrheit ins lächerliche zu ziehen alle lachen drüber aber keiner denkt mal daran das es wirklich so schlimm ist

Vor 27 Tage
Dwayne Hicks
Dwayne Hicks

Achtung an alle - Bitte nicht verallgemeinern: Die Ausbildung zum Erzieher/in ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. Zwischen 2 und 5 Jahren gibts da alles. In Schleswig-Holstein sinds zB 3 Jahre mit einem Praktikum pro Ausbildungsjahr (10/10/20 Wochen).

Vor 27 Tage
John Steed
John Steed

Inkasso Sibirien? Muss man da bei Tigern und Bären Schulden eintreiben? Klingt aufregend.

Vor 28 Tage
later_sun
later_sun

Traurige Wahrheit....

Vor 28 Tage
Steffen Reimann
Steffen Reimann

Als Arbeitsamt Angestellter arbeitet man doch auch mit Menschen. Warum macht sie nicht das? Außerdem ärgert mich die Darstellung, dass wenn man nicht mit Menschen arbeitet gleich asozial wäre.

Vor 28 Tage
Adur Steinbadler
Adur Steinbadler

Mensch das ist die Rundfunkgebühr alle Male Wert, Danke dafür

Vor 28 Tage
El Carpo
El Carpo

Schon makaber aber .....

Vor 28 Tage
Mu Meyer
Mu Meyer

Verbeamteter Lehrer ist ein asozialer Beruf?

Vor 28 Tage
Noctu Gaming
Noctu Gaming

Traurig weil wahr.

Vor 28 Tage
Maxi Stamm
Maxi Stamm

Leider wahr. Meine Mutter ist krankenschwester und hat schon einen eigenen Pflegedienst und 3 weitere geleitet. Sie als Leitung bekommt schon sehr wenig Ca 1000 netto im Monat. Die Fachkräfte bekommen noch weniger. Ich verstehe sowas nicht?! Wie kann es sein das man als Krankenschwester oder Pflegedienst so wenig verdient??

Vor 29 Tage
Knox Cameron
Knox Cameron

Sorry, aber DAS ist wirklich Schrott. Ich verteidige diese Show oft gegen "linke Propaganda-Medien" -Schreier. Hier sollte mir das sehr schwer fallen!

Vor 29 Tage
Zorri
Zorri

Halt echt so. Ich meine die 200€ im Monat die hat man als frisch 16-Jähriger schon mal so nebenbei gehabt um 2 Jahre Sozi und 3 Jahre Erzieherausbildung zu machen. #ErzieherLife

Vor 29 Tage
Adrian Monk
Adrian Monk

Wahre Worte zum Stand der Arbeitnehmer in Deutschland!

Vor 29 Tage
Lonefield
Lonefield

Zum Glück gibt's Menschen, die soziale Berufe ausüben. Ich respektiere diese Leute wirklich, sie selbst tun das ja anscheinend nicht.

Vor 29 Tage
qBter
qBter

Jo. Kann man so unterschreiben.

Vor 29 Tage
voiceless
voiceless

Und dann wundert man sich das keiner mehr in solchen Berufen arbeiten will. :) Bei den Image?

Vor 29 Tage
Seemannsbraut
Seemannsbraut

So sieht s aus... An der Menschlichkeit vorbei

Vor 29 Tage
Der Tim
Der Tim

Das Video schlägt einem die harte Realität richtig ins Gesicht...

Vor 29 Tage
IrishWristwatch
IrishWristwatch

5 Jahre ohne Abi für den Erzieher! :D

Vor 29 Tage
Lisa S.
Lisa S.

Ich bin Ergotherapeutin. Es gibt in Deutschland nur wenige staatliche Schulen für Ergotherapie. Das heißt meine gesamte Ausbildung hat mich 15.000€ gekostet. Dafür bekomme ich jetzt 2.000€ Brutto. Wovon knapp 1.400€ nach Abzügen bleiben. Nach Miete, sonstigen laufenden Kosten und Lebensmitteln ist selten Mal was übrig. Ich kann meine Autoversicherung und Kfz-Steuer nicht selbst zahlen, da muss die Familie oft aushelfen. Ich habe keine Möglichkeit mir ein finanzielles Polster aufzubauen, falls mein Auto Mal eine größere Reperatur braucht o.ä. Solche Zusatzkosten killen mich! Der Fehler im System ist: Die Krankenkassen bestimmen, wie viel Geld sie uns für unsere Leistung geben. Die einen zahlen mehr, die anderen weniger. Manche zahlen nicht Mal 0,70€ für den Arztbericht. Womit ja nicht Mal unser Arbeitsaufwand dafür gedeckt ist, sondern nur das Porto. Dienstleister in der Industrie verlangen einfach ihren Preis und wer den nicht zahlt, der bekommt halt auch keine Leistung. Jede Firma bestimmt doch wie hoch Arbeits- und Materialeinsatz sind und kalkulieren dann noch ihre Gewinnspanne. Dann wird die Hand aufgehalten und entweder du zahlst, oder du bekommst halt nichts. Die Krankenkassen kommen zu dir und geben dir das, was sie halt so für richtig halten, bzw. was sie erübrigen können. Das ist einfach falsch.

Vor 29 Tage
Samy Mornagui
Samy Mornagui

Gibt es, Fahrlehrer zum Beispiel oder allgemein Lehrer

Vor 29 Tage
Laurenxius Schubert
Laurenxius Schubert

Krankenschwestern in Deutschland verdienen dreimal soviel wie Krankenschwestern in der Türkei (Währung Inflation nicht berechnet)

Vor 29 Tage
Frank Lang.
Frank Lang.

Typisch die soziale, hilfsbereite Frau wird von Mann über den Tisch gezogen.

Vor 29 Tage
Insanaty
Insanaty

Der einzige Grund, warum man zumindest halbwegs in Pflegeberufen über die Runden kommt, liegt an den Schichtzulagen. Vergiss deinen Samstag, vergiss deinen Sonntag, vergiss jeden einzelnen Feiertag (Ja auch die Weihnachtstage mit der Familie) und arbeite im Schichtdienst (früh, spät, Nacht). Komm ständig und noch mehr aus deinem Frei um dauerhaft kranke Kollegen zu ersetzen da man immer unterbesetzt ist, sammle dir unendliche Überstunden an und belaste dich körperlich und psychisch. Wenn das gut klingt: Dann geh in soziale Berufe aber mein Rat: Lass es einfach bleiben.

Vor 29 Tage
Duke Karma
Duke Karma

Ich hasse Menschen.

Vor Monat
Ilyas Schweigener
Ilyas Schweigener

Naja...bin mir die Wichtigkeit bewusst, aber ein Baker oder Exportkaufmann ist nicht asozialer als eine Krankenschwester.

Vor Monat
Saviourself 182
Saviourself 182

Diakonie Frankfurt 3500 Euro Brutto als Berufseinsteigender Sozialarbeiter (erhöht sich bis auf knapp über 4000 mit der Zeit) plus 80 % Weihnachtsgeld. Finde das ziemlich ok. Man muss eben auch die richtigen Stellen suchen und nicht nur Jammern. In ne Gewerkschaft eintreten waere zudem auch ne gute Lösung anstatt sich nur zu beschweren.

Vor Monat
Der Erpel
Der Erpel

Demenzstation in Frankfurt. Irgendwo eingesperrt im 14ten Stock. Morgens, Mund auf, Zombietabletten rein. Abends, Mund auf, KO Tabletten rein, Windel an ab ins Bett. Dazwischen halb tot den Flur ab und auf laufen. Der ganze Spaß "kostet" die Angehörigen ca. 2000€ im Monat oder mehr und der Krankenkasse wird 400€ pro Tag berechnet. Hat man also mehr als 140000€ im Jahr, für Folter und das der Stationsleiter natürlich seine 8000€ Netto bekommt. Die Menschen gehen dort als etwas vergeßliche, glückliche ältere Damen umd Herren hin, nach 2 Monaten sehen sie aus wie Vergewaltigte Zombies mit Schlaganfall. Pures Entsetzen und blanke Angst auf ihren Gesichtern. Einmal dort drinne können dich teilweise nicht mal mehr die angehörigen rausholen, sie werden systematisch "versteckt" bzw. es wird behauptet das "sie gerade ruhe bräuchten" oder "jetzt nicht gesehen werden können". In wirklichkeit werden sie dort oben aufs schlimmste gefoltert. Wie kann man seine Mutter oder seinen Vater in so eine Hölle schicken? Herzlich willkommen in Deutschland, in dem du gut und gerne Alt wirst.

Vor Monat
Stefan Z
Stefan Z

Inkasso ist doch was mit Menschen.

Vor Monat
KiaraDoggy757
KiaraDoggy757

Hörakustiker werden händeringend gesucht! Man betreut in einem mehrwöchigen Prozess Menschen mit Hörminderung und/oder Tinnitus und lernt die Menschen, da man häufig über den Alltag spricht, kennen. Ich finde es ist ein sehr abwechslungsreicher Beruf, da neben der sozialen Kompetenz auch medizinisches Hintergrundwissen, technisches und akustisches Verständnis für die Hörgeräte und handwerkliches Geschick (Reparatur+Fertigung) gefragt ist. Auch die Korrespondez zu Krankenkassen und HNOs macht einen Teil der Arbeit aus. Da wir auf Platz 4 der Berufe mit dem größten Fachkräftemangel sind (laut Fokus von 100 offenen Stellen nur 28 Bewerber), ist auch das Gehalt die letzten Jahre gestiegen.

Vor Monat
Christian Zeimentz
Christian Zeimentz

Das ist echt wahr😦😔 armes Deutschland!

Vor Monat
PinkDonut Unicorn
PinkDonut Unicorn

Traurig aber wahr

Vor Monat
Forever Pink F.
Forever Pink F.

Traurig, aber wahr. Völlig unrealistisch: der Typ beim Arbeitsamt.

Vor Monat
Christian Held
Christian Held

Traurig aber wahr

Vor Monat
manu 2311
manu 2311

Ihr habt denn Bestatter als Beruf vergessen.

Vor Monat
Johnny's World
Johnny's World

Böse... aber leider viel Wahrheit drin. 😬 solange man mehr Geld dafür bekommt einen Computer zu warten als einen Menschen zu pflegen wird sich das auch nicht ändern 😕

Vor Monat
Johnny's World
Johnny's World

Holocene Mammal Pflegeberufe müssen massiv aufgewertet werden, sowohl monitär als auch vom Ansehen her!

Vor 21 Tag
Holocene Mammal
Holocene Mammal

Nee, kann ich dann ja eben nicht mehr. Deswegen brauche ich im Alter menschliche Zuwendung. Ist übrigens ein bisschen mehr als 'nur den Arsch abwischen'. Solange wir hier nur Plattitüden absondern und rethorisch wohlfeil rumjammern wird sich übrigens gar nichts ändern. Dann ist's halt ein bisschen Satire und das übliche Totschweigen bei schweren Themen. Was ist also Ihr Vorschlag, wo die Science doch schon mit Ihnen ist? Sie könnten ja Teil der Lösung, statt nur Teil des Problems sein.

Vor 21 Tag
May the Science be with You
May the Science be with You

+Holocene Wenn es soweit ist pflege ich deinen Computer und du kannst dir selber den Arsch abwischen

Vor 21 Tag
Holocene Mammal
Holocene Mammal

Ja.Und jetzt?

Vor 27 Tage
Andy Osten
Andy Osten

willkommen im Kapitalismus...aber die realität des Harz-terrors im "jobcenter" geht anders

Vor Monat
Axe Vanille
Axe Vanille

Eigentlich wollte ich auch was soziales machen hab dann festgestellt das ich mit dem Gehalt unter der Armutsgrenze leben würde... ne danke ich glaube ein Beruf der meinen Magen füllt ist besser als einer der mich erfüllt

Vor Monat
Regensammler -
Regensammler -

Das Tor zur Hölle hat sich gerade hinter ihr geschlossen

Vor Monat
Michael Steuer
Michael Steuer

🖕

Vor Monat
The Assassin
The Assassin

Ich empfehle euch den Beruf Flüchtling. Im Verhältnis zur gebrachten Leistung ist der Lohn mit Gratis wohnen, Gratis telefonieren und Gratis Reisen wohin man will echt Top. Nebenbei kann man noch stehlen, mit Drogen dealen und untervögelte Milfs beglücken, um sein Taschengeld etwas zu bereichern.

Vor Monat
Miss Kuro
Miss Kuro

Die Ausbildung zum Erzieher geht 3 oder 5 Jahre

Vor Monat
Fabio Stuber
Fabio Stuber

Ich möchte etwas mit Tieren machen "Machen sie Metzger" ;P

Vor Monat
Regenbogendiamanturanusspirale
Regenbogendiamanturanusspirale

Meine Erzieherausbildung hat 5 Jahre gedauert...

Vor Monat
Canobang
Canobang

Leider wahr

Vor Monat
Isamu1416
Isamu1416

Das Problem bei vielen sozialen Jobs ist das dort Personen hingehen welche Menschen helfen wollen beispielsweise als Krankenpfleger könnten die Personen streiken um genug Geld zum Leben und vernünftige Arbeitsbedingungen zu bekommen machen sie aber nicht weil dann die Patienten nicht versorgt würden und deshalb kann der Arbeitgeber in solchen berufen die Angestellten wunderbar moralischer erpressen außerdem werden die meisten sozialen Jobs von Frauen ausgeführt welche sich eher ein Bein ausreißen würden als zuzulassen dass ein Mann womöglich sogar gleichberechtigt in so einer Tätigkeit arbeiten würde das ist doch den Arbeitgeber sehr recht der Frauen gewöhnlich weniger hart um das Gehalt feilschen und weniger schnell auf die Barrikaden gehen

Vor 2 Monate
Jan Schulte
Jan Schulte

In Deutschland wird die Ein-Kind-Ehe halt durch die Blume ausgesprochen.

Vor 2 Monate
Zickenschulze AT
Zickenschulze AT

4 Jahre Sozial Ausbildung selbst bezahlen um für andere den Depp zu spielen? Ernüchtert.

Vor 4 Monate
Setto Arisaki
Setto Arisaki

Ich will ja nicht sagen "Selber schuld" aber "Selber schuld".

Vor 4 Monate
Larry the Lobster
Larry the Lobster

Irgendwie ist doch alles scheiße. Ich höre/lese seit Tagen nur: Asozialer Beruf hier, menschenunwürdige Arbeit da, unterbezahlt dort und unzumutbarer Stress hier. Egal um welchen Beruf es sich handelt. Da ist man langsam echt am verzweifeln. Stimmt was mit diesem Staat nicht oder liegts an unserer Einstellung?

Vor 4 Monate
Softair Steinburg
Softair Steinburg

Stimmt, liegt an der eigenen einstellung wenn man so wenig verdient das man am Monatsende nichts zu fressen hat.

Vor Monat
Yvonne
Yvonne

Oder ganz Dreckig sie geht zur *Bundeswehr* LOL

Vor 6 Monate
sunnymas
sunnymas

Einer wollte einen Beruf, um Menschen zu helfen. Er ging zur ..... Polizei.

Vor 6 Monate
vSkyFred
vSkyFred

Witzig das die Wahrheit nur noch als Satire verpackt gezeigt wird.

Vor 6 Monate
Skaribou
Skaribou

deshalb weder cdu, spd, links, grün oder fdp.

Vor 6 Monate
WerferLarve832
WerferLarve832

Und was spricht gegen Links? :D

Vor 6 Monate
Schakall95
Schakall95

Ich würde sagen ins schwarze getroffen..... Leider

Vor 6 Monate
Q - Deutschland
Q - Deutschland

Hauptsache einigen wenigen geht es besonders gut ✔👍 . Wann wehren sich die Menschen endlich .

Vor 6 Monate
sunnymas
sunnymas

Meine Mutter und mein Bruder arbeiteten in der Altenpflege. Als gelernte = examinierte Fachkräfte. Beide gaben ihre Jobs und den Beruf auf. Zu harte Belastungen. Beide wurden schwer krank. Ein Arbeitgeber wollte mein geringes Gehalt noch weiter kürzen. (Ich war sein einziger Angestellter.) Ich lehnte ab, und ließ mich von ihm kündigen. Denn von so wenig Gehalt konnte Keiner leben. Ich habe Jobangebote abgelehnt, weil 50 % oder gar 60% weniger Gehalt, statt marktüblich. In einem Fall: 50 % weniger Gehalt. Aber 250,- Euro/Monat Fahrtkosten zum Job - selber zahlen. Ein Arbeitgeber wollte gar kein Gehalt zahlen. Der Mitarbeiter soll von Hartz-4 leben. Denn für diesen Job-ohne-Lohn wollten sie nur Hartz-4 Empfänger einstellen.

Vor 6 Monate
Arween Abendstern
Arween Abendstern

Das ist furchtbar Traurig, das totale Versagen der Politik, für Gefährder ist immer genug Geld da doch zum Leben ( das war in den 70‘ bessere! Ein Gehalt reichte für zum Leben, auch mit Familie und sogar Urlaub war drin! Was ist nur los in Europa?

Vor 6 Monate
sunnymas
sunnymas

Ab den 80er Jahren ging es bergab. Ich war 1981 schwer enttäuscht, wie wenig man verdiente, mit einem (kfm.) Berufsabschluss. Es dauerte fünf Jahre, und zwei Berufswechsel, bis ich endlich besser verdiente. (EDV, Hard- und Software.) Dann drei Jobwechsel, bis ich endlich genug verdiente, um davon eine Familie ernähren zu können. In der Hälfte meiner Jobs konnte ich mir keinen Urlaub leisten. zB kein Urlaubs- oder Weihnachtsgeld. Oder zuwenig dafür verdient. Also daheim den Urlaub verbracht.

Vor 6 Monate
sunnymas
sunnymas

In den 60er und tlw. 70er Jahren war es ganz normal: Mann, Frau, zwei Kinder. Der Mann verdiente soviel Geld, dass die Frau daheim bleiben konnte. Das erwartete die Gesellschaft von den Ehemännern. Das erwartete er von seinem Arbeitgeber. Es war gesellschaftlich verpönt, wenn eine Ehefrau selber arbeiten ging. Verdacht: Ihr Ehemann könne sie nicht ernähren. Obwohl seine Pflicht. Heute ist es den Arbeitgebern sch...egal. Job-Angebot, aber zu 60 % weniger Gehalt, als marktüblich. Der Arbeitgeber zu mir:"Wenn es nicht reicht, dann schicken sie ihre Frau aufs Sozialamt."

Vor 6 Monate
Goren N
Goren N

Krankenschwester verdienen gar nicht mal schlecht. Ist nur stressig und in Schichten

Vor 6 Monate
E39_528ibläääck
E39_528ibläääck

Kenn ich. Grad Erzieher gelernt. Bin jetzt nebenberuflich bwl-Student...

Vor 6 Monate
Schnucki Mausi
Schnucki Mausi

Das ist Deutschland im 21.Jahrhundert: Asoziale 'soziale' Berufe, asoziale Konzerne und Banken diktieren die Politik mit der Folge asozialer 'Sozialgesetzgebung', und Millionen Schlafschafe sind begeisterte Mitglieder asozialer 'sozialer' Netzwerke und wählen alle 4 Jahre brav asoziale 'soziale' Parteien, die eh alle nicht die Richtung ändern, sondern nur den Lokführer unseres asozialen Zuges in den Abgrund

Vor 6 Monate
Hanz Kranz
Hanz Kranz

Für die Gleichberechtigung wäre es gut gewesen, wenn ein Mann die Hauptrolle gespielt hätte, so sind die Männer wieder die Asozialen, aber das passt ja in unsere Welt voller feministischer Propaganda! Männer sind Schweine, gell...

Vor 7 Monate
Andreas Lindenau
Andreas Lindenau

Sind nicht alle Berufe mit Menschen/Tieren , und irgendwie mit "sozial"

Vor 7 Monate
Progaming ist gaming
Progaming ist gaming

Traurige Wahrheit

Vor 7 Monate
herrloy
herrloy

Inkasso Sibiren ist ja auch ein Job mit Menschen 😀

Vor 7 Monate
Sanso
Sanso

Dasselbe gilt übrigens auch für Altenpflege

Vor 7 Monate
MitsuZer0G
MitsuZer0G

Traurig aber wahr...

Vor 7 Monate
Candycaneboy
Candycaneboy

Was für ein Blödsinn. Mein Bruder arbeitet als Erzieher in einem psychiatrischen Krankenhaus. Er geht mit Schichtzulagen, Steuerklasse 1 ohne Kinder mit 3700€ brutto bzw 2400€ Netto nach Hause. Finde da kann man nicht meckern....

Vor 7 Monate
David Kunkel
David Kunkel

Typisch deutschland. Kein Verständnis für Soziale Berufe und öffentlichen Dienst. Zu Not muss man die Soziale Berufe im öffentlichen Dienst Zu Beamten machen damit sie sich wenigstens keine Sorge um die Rente haben können.

Vor 7 Monate
Jaavn
Jaavn

Traurig, aber wahr...

Vor 7 Monate
salpetersäure ist die beste Säure
salpetersäure ist die beste Säure

Da hete ich was in Bangladesch XD

Vor 7 Monate
Apfelkind4000
Apfelkind4000

Unternehmensberatung Einstiegsgehalt 58000€ plus Spesen und Boni. 😉

Vor 7 Monate
Otaku for
Otaku for

Ih gitt, Menschen die im Bus reichen mir vollkommen xD

Vor 7 Monate
Marcel Dahlitz
Marcel Dahlitz

Jaja das stiefkind pflege der wird nicht gut bezahlt ist stressig dabei ist er einer der wichtigsten berufe und wird so vernachlassigt sorry hort sich zwar jetzt sentimental an aber ich bin altenpfleger und machen den beruf mit herzblut

Vor 7 Monate
Paulpaulsen
Paulpaulsen

Ausbildung zum Erzieher dauert keine 4 Jahre! Ausbildung zum Staatlich anerkannten Erzieher dauert 3 Jahre jedoch braucht man eine abgeschlossene Berufsausbildung ist diese nicht vorhanden bietet sich die wunderbar sinnlose Ausbildung zum Sozialassistent die ich gerade durchlaufen darf.

Vor 7 Monate
Kevin Schollmeyer
Kevin Schollmeyer

Und ich muss 5 Jahre Erzieher machen. 2Jahre Sozialassistent und dann 3Jahre Erzieher. Am Ende über 10.000€ die Ausbildung.

Vor 7 Monate
axwellwow
axwellwow

Hört sich zwar blöd an aber ich finde es gut das man für diese Ausbildung bezahlen muss. So machen sie auch wirklich nur Leute die auch wirklich Erzieher werden wollen. Das schreckt so möchte gern Leute direkt ab und die suchen sich etwas anderes. Die Dauer von 5 Jahren ist natürlich voll überzogen, da muss sich was ändern.

Vor 6 Monate
Annette Lehnert
Annette Lehnert

Ja ist aber echt so. Mehr Geld für soziale Berufe!! Und ich mache auch eine Ausbildung als Erzieherin und die dauert 5 Jahre und nicht 4

Vor 7 Monate
Tommusi Merry
Tommusi Merry

Ich komme aus NRW und musste nichts für die Ausbildung zur Erzieherin bezahlen. Ich bekam in den ersten 2 Jahren nur kein Geld. Im dritten Jahr macht man das Anerkennungsjahr und bekommt zum ersten mal Geld. Da kommt es immer auf die Stelle an wie viel man bekommt. Nach der Anerkennung und dem bestandenen Kolloquium ist man dann fertig.

Vor Monat
minengraf
minengraf

5 Jahre? Wo denn das ich mache diese Ausbildung in Nds. (4 Jahre) in Nrw.(soweit ich weiß) 3Jahre + Annerkennungsjahr.

Vor Monat
eXZ eptit
eXZ eptit

is doch normal. studenten müssen damit auch leben...mimimi

Vor 7 Monate
Ceasar178
Ceasar178

eXZ eptit Ja, aber weder tun Studenten etwas für die andere Menschen noch haben die meisten vor auf ewig zu Studieren. Äpfel und Birnen...

Vor 6 Monate
Mathias
Mathias

Wenn Ihr beruflich etwas GEGEN Menschen tun möchtet, kann ich die Tätigkeit eines Jobcentermitarbeiters empfehlen. Nur ein Gewissen dürft Ihr leider nicht mitbringen. Ich habe selten irgendwo so viele Menschenfeinde vorgefunden, wie im Jobcenter meines Vertrauens....ähhh...Misstrauens.

Vor 7 Monate
Dango
Dango

Darum hab ich lieber auf Harz 4 verzichtet. Hatte zwar 0 einkommen aber ruhe. Mittlerweile verdiene ich aber ganz gut, ohne Vermittlung vom Arbeitsamt.

Vor 28 Tage
Bob Dole
Bob Dole

Naja, dank dem Dauergestreike der Verdi lassen sich die meisten Erziehergehalte echt sehen. Da können viele Handwerksmeister nur von träumen. Außer die Handwerker die im Metallbau arbeiten, da sorgt dann die entsprechendene Gewerkschaft für das unverhältnismäßig hohe Gehalt. Also liebe Azubis, sucht euch einfach einen Job in dem man wirkungsvoll streiken kann, ansonsten bleibt ihr bei dem Gehalt von vor 20 Jahren stecken. Traurig aber wahr....

Vor 7 Monate
Marco Jäger
Marco Jäger

Willkommen im Kapitalismus, ihr wolltet ihn, also lebt damit, ihr heuchler

Vor 7 Monate
stimmekoreas
stimmekoreas

Korea grüßt die deutschen Genossen!

Vor 7 Monate
Tina Lina
Tina Lina

Das ist doch Schwachsinn... man verdient als Kindergärtner und Krankenschwester genug Geld um sich eine Wohnung etc. zu finanzieren

Vor 7 Monate
minengraf
minengraf

+Mathias und auf Kinder,Auto,Leben usw.

Vor Monat
Mathias
Mathias

Ja, wenn man auf Essen verzichtet.

Vor 7 Monate
Eiram Sereht
Eiram Sereht

Wenn es nicht so traurig wäre wärs ja ganz lustig

Vor 7 Monate
GMZOGGA
GMZOGGA

1:05 DIe Ausnildung dauert 5 Jahre... nicht 4

Vor 7 Monate
Lexon 2262
Lexon 2262

So ist das gespräch auch bei der Arbeitsagentur aber mit eg am welchem Beruf, "helfen sollen die uns "😄 bei der Menge an Bediensteten da könnte man bestimmt die hälfte der Arbeitslosen Zahl streichen 😎

Vor 7 Monate
Sam Urai
Sam Urai

oder halt in die Medien gehen. Weder hilft man da irgendwem noch verdient man Geld.

Vor 7 Monate
Glad U
Glad U

Soziale berufe wäre ja besser bezahlt wenn die Leute bereit wären für diese Dienstleistung entsprechend zu zahlen. Die Realität sieht aber anders aus. Erzieher bringen nicht so viel ein wie ein Programmieren oder ähnliches und die fachlichen Anforderungen einer sozialen Arbeit sind auch wesentlich geringwr als in gewinnbringenden Branchen. Wir können nunmal nicht jedem dasselbe zahlen, wenn nicht jeder dasselbe leistet.

Vor 7 Monate
GameNOWRoom
GameNOWRoom

Ich bin momentan in einer ähnlichen Situation. Morgen und am Montag sind die letzten zwei Abiturprüfungen. Für mich stellt sich die Frage wie es weiter gehen soll. Ich habe Fachabi (Informatik) möchte aber erst mal nichts mehr mit der Materie zu tun haben. Ich bin in der freiwilligen Feuerwehr tätig und habe großes Interesse in diesem Gebiet. Grundsätzlich interessieren mich alle Berufe mit Blaulicht. Jeden Tag weiß man nicht was einen erwartet. Man hat mit Menschen zu tun und kann diesen auch wirklich helfen. Ich wollte in den gehobenen Dienst bei der Polizei doch ich erfülle die Zugangsvoraussetzungen nicht. Meine Augen sind viel zu schlecht. (Grenze liegt bei 2.5 Dioptrien ich habe 9.75 (Es gibt auch keine Möglichkeit zu operieren)) Also mache ich erst mal ein FSJ im Rettungsdienst. Aus Verzweiflung weil ich nicht weiß was ich machen soll. Wahrscheinlich mache ich nach dem FSJ eine Ausbildung zum Notfallsanitäter. Doch damit ernährt man auch keine Familie. Im Gegenteil. Ich finde es eine Schweinerei, dass solch wichtige Berufe (es geht um Leben und Tod) so schlecht bezahlt werden. Da hatte ich für mich eigentlich "was besseres" vorgestellt. Die Aufstiegsmöglichkeiten sind stark begrenzt. Ich weiß jetzt auch nicht was ich machen soll.

Vor 7 Monate
Nitchao
Nitchao

Geht mir auch so

Vor 29 Tage
Tobias Soleil
Tobias Soleil

+Der Erpel Naja 7 Tage die Woche 18 Stunden Bereitschaft ist weng übertrieben, aber ich weiß was du meinst 😅 das Problem ist, dass man unfassbar viele Überstunden aufbaut, die meistens aber auch nicht wirklich abgebaut werden können, weil einfach nicht genügend Leute da sind um dich zu "vertreten". Wobei ich in meinem Kreisverband noch relativ viel Glück habe, das ist woanders was man so hört wohl noch viel schlimmer. Es ist schon so, dass man den Beruf (und eigentlich alle Berufe im Gesundheitswesen) schon als Berufung sehen muss, wenn man das nicht aus Überzeugung macht wird man dort nicht glücklich...

Vor Monat
Der Erpel
Der Erpel

+Tobias Soleil geschweige denn das man wahrscheinlich auch 7 Tage die Woche 18 Stunden bereitschaft hat. Unser System will Erzieher, Psychologen, Lehrer, Sanitäter, Ärtze, Pflegekräfte und noch andere wohl zum Selbstmord treiben, anders kann man sich die schlechte Bezahlung und die miserablen Bedingungen nicht erklären.

Vor Monat
Tobias Soleil
Tobias Soleil

GameNOWRoom Tja, man muss sich halt entscheiden was man möchte. Ist traurig aber wahr. Ich fange jetzt im Herbst auch meine Ausbildung zum Notfallsanitäter an, es muss einem halt bewusst sein, dass man davon mit Sicherheit nicht reich wird, aber zum Leben reicht es. Ich bekomme nach der Ausbildung 3000 Brutto als Einstiegsgehalt, wenn die zukünftige Frau auch berufstätig ist dann haut das schon einigermaßen hin. Ich mein der Durchschnittsgehalt in Deutschland liegt auch bei 3000€ Brutto, und mit ein paar Jahren Berufserfahrung steigt ja auch der Gehalt, von daher liegt man eigentlich im Mittelfeld, aber du hast schon recht, für die Verantwortung, die man hat ist es zu wenig.

Vor 7 Monate
marielinn23
marielinn23

leider Wahr ... nur das die ARGE einen noch zwingen will und nicht so nett ist wie dieser Herr hier

Vor 7 Monate

Nächstes Video